Lesung aus „ruff, bless, putt“ von Joachim Kubowitz am 22.03.2017

Plakat ruff, bless, puttLiebe Literaturfreunde,

ich freue mich auf die erste Lesung bei Tee de Cologne in diesem Jahr. Am Mittwoch, den 22. März 2017 erzählt Joachim Kubowitz ab 20 Uhr von seiner Kindheit in Ludwigshafen am Rhein.

„Meine Mutter fuhr Sportwagen, also mich. Wenn ich nicht – wie meistens – gleich daneben lief. Aber ein Cabriolet war es. Das auf jeden Fall.“ Das sind die ersten Worte, die man liest, wenn man das Buch „ruff, bless, putt — Rheinische Kindheit um 1966“ aufschlägt. In 24 Kurzgeschichten erzählt Joachim Kubowitz von seiner Kindheit im pfälzischen Ludwigshafen am Rhein um 1966. Von Urstromtal, in der er in zwickender Badehose mit seiner roten Plastikkanne Wasser schöpft und in der Grundschulklasse zum Bildhauer seiner Heimatlandschaft wird, bis hin zu Westend, in der die Begegnung eines Fotografen mit seinem jugendlichen Modell Pate steht für den Beginn einer späteren langjährigen Freundschaft in Köln. Erzählungen zwischen Glücksklee und Rheingold, Hasenbrot, Schutzmännern und Helden, die Siggi oder Winnetou heißen.

Joachim Kubowitz wurde 1958 in Ludwigshafen am Rhein geboren. Ausbildung als Maschinenschlosser, Kunst- und Designstudium an der Hochschule für Künste Bremen. Seit 1990 visueller Gestalter in Köln, Kommunikationsdesign, Signaletik, Informationsarchitektur. Autor, Musiker, Tondichter.

Nachdem er seinen Debütband am 02. Februar im Ernst-Bloch-Zentrum der Stadt Ludwigshafen am Rhein in der Reihe AUTOREN BEI BLOCH offiziell präsentierte, ist er jetzt im März und April mit seinen Erzählungen und einigen seiner selbst komponierten Songs auf LITERATOUR durch die Rhein- und Ruhrregion. Er startet hier bei uns im Tee de Cologne am 22.03., dann geht es weiter nach Wuppertal,am 24.03., im Zentrum für Integration und Inklusion FÄRBEREI in Oberbarmen, dann wieder in Köln, im Cafe Midsommar in Köln-Sülz am 25.03., und am 07.04. in der Buchhandlung Die Leserei in Bad Münstereifel.

Neben seinem Erzählband hat er auch zwei bisher erschienene Tonträger im Gepäck. Auf Einzeln und frei befindet sich auch der Song, der Inspirationsquelle für einige der im Buch versammelten Geschichten wurde: Westend.

Die Eintrittskarten sind zum Preis vom 5 € direkt im Laden oder nach Reservierung per E-Mail erhältlich. Das Buch wird während der Lesung zum Preis von 16 € erhältlich sein.

This entry was posted in Veranstaltungen and tagged , , . Bookmark the permalink.