15.06.2024: Vorleseevent von Eva-Maria Gass & Irene Thiele

Samstag, 15. Juni 2024

18 Uhr

Schwarzhumorige Köstlichkeiten treffen Lebenshungriges, Wildes, Fragendes, mit Stillemomenten gewürztes Lebendigsein.

Genussvolles am Abend zum Schmunzeln, Nachdenken, Träumen, lauthals Lachen und zum herzoffenen Lauschen.

Heute gibt es nichts für dich zu tun, außer deine Ohren und dein Herz zu öffnen. Eigene Geschichten, Gedichte und Texte sowie Erdachtes, von zwei Freundinnen, Wortliebhaberinnen:

Eva-Maria Gass aus Köln-Neuehrenfeld:

und Irene Thiele aus Hamburg:

Der Eintritt ist frei,

Spenden sind willkommen!

Reservierung erwünscht

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für 15.06.2024: Vorleseevent von Eva-Maria Gass & Irene Thiele

13.06.2024: de Krempe -Kölsches Mitsingkonzert

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für 13.06.2024: de Krempe -Kölsches Mitsingkonzert

Luna Keller & Dom Malin 30.05.2024

Luna Keller kehrt zu Tee de Cologne zurück, um mit dem britischen Künstler Dom Malin einen weiteren ge­mütlichen Abend zu gestalten. Die beiden Künstler ha­ben kürzlich Jahr ihren gemeinsamen Song „Shoulder“ veröffentlicht und sind in den letzten Jahren mehrmals zusammen auf der Bühne gewesen. Jetzt bringen sie ihre musikalische Freundschaft auf eine Reise, die Songs von beiden in einem Abend voller Geschichten und Musik vereint. Dieses Konzert in Lunas Lieblings-Teeshop wird ein ganz besonderes sein.

Luna Keller ist eine spanisch-deutsche Singer-Song­writerin, die mit 14 ihre Stimme beim Schreiben von Liedern auf Englisch fand. Als Geschichtenerzählerin schöpft sie in ihren Liedern aus ihren eigenen Erfah­rungen und berührt mit ihrer Ehrlichkeit.

Lunas aktuelles Album „Ocean Inside of Me“ wurde 2023 durch Crowdfunding finanziert und wird von per­sönlichen Erlebnissen inspiriert.

https://www.dommalin.com/

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Luna Keller & Dom Malin 30.05.2024

23.05.2024: Jochen Bender liest aus „Schüsse am Schiffercafé

Jochen Bender liest aus

„Schüsse am Schiffercafé“

Donnerstag, 23. Mai 2024

20 Uhr

Furcht an der Förde – Vom Tiessenkai tropft Blut in die Ost­see. Es gehört zu einer riesigen Blutlache, in deren Mitte eine Leiche liegt. Trieb unbändige Wut jemanden zu diesem grausamen Mord an dem harmlosen Rentner? War es viel­leicht der Unbekannte, mit dem er sich in einem Holtenauer Kiosk stritt? Oder ermordet ein Psychopath willkürlich arg­lose Kieler Bürger? Die Kommissarinnen Frauke Knoop und Uta Meyer ermitteln im Umfeld des Toten, der Spenden für ein russisches Waisenhaus sammelte und sie über die Ost­see verschiffte. Sie fragen sich, welche Rolle der charmante Porschefahrer spielt, der die Tochter des Toten umgarnt? Schwierige Ermittlungen für Frauke Knoop. Sie kämpft noch immer mit den Folgen ihrer Entführung durch den Kieler Frauenmörder und lebt in ständiger Angst, dass er erneut aus dem Dunkel auftauchen könnte.

Jochen Bender forschte als Psychologe bei den Kriminalisten, arbeitete im Knast und unterstützte die Polizei bei Amok-Übungen. Schreiben ist sein Weg, sich kreativ mit der Welt in all ihren Facetten auseinanderzusetzen. Seine Markenzeichen sind spannende Unterhaltung, ausgereifte Charaktere, ein flüssiger Schreibstil und kunstvoll ineinan­der verflochtene Erzählstränge. Nach zehn Schwabenkrimis wagt er sich mit „Schüsse am Schiffercafé“ zum zweiten Mal literarisch an die Ostsee.

Eintritt 9 €

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für 23.05.2024: Jochen Bender liest aus „Schüsse am Schiffercafé

Les Blue Jay Sisters – 16. Mai 2024

Les Blue Jay Sisters

Feinste Chansons und rare Schlager

Do., 16. Mai 2024

20 Uhr

Feinste Chansons & Rare Schlager

Maja Lührsen, Nina Lentföhr und Gitarrist Rafael Stolarski interpretieren feinste Chansons, rare Schlager und ausge­wählte Swingnummern vorwiegend aus den 20er und 30er Jahren. Und das in ihrer ganz eigenen Weise. Die zwei­stimmigen Arrangements der Blue Jay Sisters erinnern ein bißchen an den Sound früherer Close-Harmony-Ensembles à la Andrew Sisters und Co. Dabei sind sie aber aufs Wesentli­che reduziert, direkter und irgendwie modern. Ob deutsch, französisch oder englisch – Songs von Interpreten wie Blossom Dearie oder Peter Igelhoff mit herrlich subtilem Humor und ganz besonderem Charme gehören ebenso ins Repertoire wie der ein oder andere Klassiker. Die Stimmen der beiden Frauen sind ohne Übertreibung selten schön und unverwechselbar.

Die Blue Jay Sisters spielen gerne auf Kleinkunstbühnen wie dem Kölner Senftöpfchen, in Kirchen wie beim Jazz in Mon­heim, auf Open-Air Bühnen wie bei der Neusser Jazz­SommerNacht, den Hafensounds in Köln, oder dem Feykultur Open Air. Und ganz besonders gerne da, wo die Menschen dicht auf kleinem Raum zusammen kommen um zu lauschen – wie im Tee de Cologne.

Maja Lührsen (voc/ukebass)

Nina Lentföhr (voc/washboard)

Rafael Stolarski (git)

https://www.youtube.com/watch?v=EpU-uw8ezG0

Tickets: https://t.rausgegangen.de/tickets/les-blue-jay-sisters-feinste-chansons-und-rare-schlager

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Les Blue Jay Sisters – 16. Mai 2024

Willi Vögeli liest aus „Der Kollaborateur“ 11.04.2024

Willi Vögeli

liest aus Der Kollaborateur

Donnerstag, 11. April 2024

20 Uhr

Der Roman: September 1982. Die verstümmelte Leiche eines jungen Antifa-Aktivisten am Pfälzischen Felsenmeer, eine Hausbesetzung, alte und neue Nazis, eine skrupellose Rockerbande und eine Kom­mandozelle der dritten RAF-Generation. Die Ermittlungen des Lud­wigshafener Kriminalhauptkommissars Wilhelm Beck kommen sehr schleppend voran, bis ihn der Fund eines Tagebuches auf die Spur zweier Speyerer Rheinmatrosen führt, die mit hunderten Widerstands­kämpfern des Maquis im Herbst 1944 von der deutschen Wehr­macht/SS in den Vogesen gefoltert und ermordet wurden. Er beginnt zu verstehen, warum der junge Antifa-Aktivist sterben musste. Parallel zu den Ermittlungen wird die abenteuerliche Geschichte des jungen Elsässers Jean Francois Mutzig erzählt, der im besetzten Straßburg des Jahres 1940 von Gestapo/SS unter der Bedrohung des Lebens seiner halbjüdischen Mutter zu Spitzeldiensten gegen die Widerstandsgruppen des Maquis gezwungen wird. Die beiden Erzählstränge treffen sich in den letzten Kapiteln des Buches zum dramatischen Finale. Handlungsorte sind die Pfalz, die Vogesen und Argentinien im Zeitraum 1940 – 1982.

Der Kölner Autor Willi Vögeli hat die schrecklich-schönen Achtziger in seiner Geburtsstadt Speyer „durchlitten“. Nach Stationen in Neuss und Bergisch Gladbach lebt er seit 2010 mit seiner Ehefrau in Köln. Eine erwachsene Tochter wohnt in Vallendar. Willi Vögeli arbeitete als kaufmännischer Angestellter, Buchbindergehilfe, Schichtarbeiter, Bankangestellter, pädagogische Hilfskraft in einem Jugendzentrum und Sozialarbeiter in der Gemeindepsychiatrie. Das Bedürfnis zu schreiben gab es in seinem Leben immer wieder. Oft fehlte die Zeit, weil eine neue berufliche Herausforderung und/oder ein neues Hobby alle Aufmerksamkeit gebunden hat. Nach vielen Kurzgeschichten wagte er sich erst in der jüngeren Vergangen­heit an längere Texte. Die langjährige Teilnahme an der Autorenwerk­statt der Universität Köln war dafür eine gute und wichtige Schule. In dieser Zeit entstanden auch die ersten beiden Romane um den Lud­wigshafener Kriminalhauptkommissar Beck.

Eintritt 5 €

Tickets online unter https://t.rausgegangen.de/tickets/willi-vogeli-liest-aus-der-kollaborateur

oder nach Reservierung per E-Mail oder telefonisch bei Tee de Cologne

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Willi Vögeli liest aus „Der Kollaborateur“ 11.04.2024

Sylvain Pesenti 12.04.2024

Ein französisch-deutscher Abend mit Liedern und Gedichten über Liebe, Kunst und Freundschaft

„Le rouge chante“

Poesie, Chanson, Musette.

Spiel mit der Sprache, auch mit der Zweisprachlichkeit.

Texte von Arp, Goll, Heine, Apollinaire, Tzara, gesprochen und gesungen.

Chansons von „le temps des cerises“  (die Zeit der Kirschen ) von Jean-Baptiste Clément bis Göttigen von Barbara.

Eine Stimme eine Gitarre, eine tragbare Orgel Chanterue

Ein Treffen mit Konvivialität und gemeinsamen Singen.

Gesang, Gitarre, Drehorgel

Eintritt 12 €

http://www.sylvainpesenti.de/

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Sylvain Pesenti 12.04.2024

Loire 04.04.2024


Loire

Donnerstag, 4. April 2024

20 Uhr

LOIRE – was es mit dem französischen Fluss als Namensgeber des neuen Kölner Indie-Projektes auf sich hat, bleibt ein Mysterium. Fest steht, dass sich dahinter Singer-Songwriter Alex verbirgt, der mit seinem Sound eingängige Popmelodien in einen Mantel aus Minimalismus und geballter Indie-Power hüllt.

Seine enge Verbindung zur britischen Musikszene wird dabei nicht nur in den Texten, sondern auch in der Grundstimmung der teils tanzbaren, teils balladigen Songs spürbar: neben „uplifting vibes“ schwingen stets eine Portion Coolness und Nostalgie mit.

Aktuell spielt LOIRE vor allem Solo-Shows, viele der Songs feiern dabei ihre Live-Premiere. Eventuell klärt sich hier auch die Frage nach der Namensgebung…

Eintritt frei, Spenden willkommen!

Bitte reserviert telefonisch oder per E-Mail euren Platz!

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Loire 04.04.2024

Richie Ros – Irischer Singer/Songwriter

Donnerstag, 14. März 2024

20 Uhr

Die Lebensgeschichte von Richie Ros ist ein Beweis der menschlichen Seele und der heilenden Kraft der Musik.

Er wuchs in einem staatlichen Waisenhaus der Stadt Lime­rick in Irland auf. An seinem 11. Geburtstag erfüllte sich end­lich sein sehnlichster Wunsch nach einer Gitarre durch einen Lehrer, der ihm beibrachte, darauf „Johnny Be Goode“ zu spielen. Um mit seiner ganzen inneren Unruhe fertig zu wer­den, begann Richie seine eigenen Songs zu komponieren und vorzutragen. Parallel dazu entwickelte er eine eigene, innere Welt, in der seine Gefühle durch Musik zum Ausdruck gebracht wurden.

Zusammen mit David Odlum, Grammy Award-Träger und ehemaliger Produzent der Gruppe The Frames, produzierte er sein Debütalbum „Odyssey“ im Black Box Studio, Frankreich. Der Name „Odyssey“ passt – die Reise eines Jungen, der entgegen aller Widrigkeiten hart gearbeitet hat, um seine eigene Geschichte zu erschaffen. Die Musik in seiner Seele hat ihn, wie er sagt, endlich befreit. „Odyssey“ kam im Jahr 2019 heraus. Richie Ros geht auf große Tour um seine Songs und seine Geschichte mit aller Welt zu teilen.

http://www.richieros.com/

Eintritt: 12 €

Tickets unter https://rausgegangen.de/events/richie-ros-irischer-singersongwriter-0

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Richie Ros – Irischer Singer/Songwriter

Nichts daran ist lustig – Lesung von Gerrit Wustmann

Mittwoch, 13. März 2024

20 Uhr

Ein Witwer erhält Besuch von seinem toten Vor­mieter. Ein Hypochonder findet ein Mittel für die ewige Gesundheit – allerdings hat die Sache einen fiesen Haken. Ein kleines Mädchen hat einen neuen imaginären Freund … mit mörderischen Absichten. Ein Beamter will überprüfen, ob ein Mensch existiert – und hat Formulare mit fataler Wirkung im Gepäck. Ein Mann hört wieder und wieder ein mysteriöses Klopfen, das ihn langsam in den Wahnsinn treibt. Und ein Mordermittler verläuft sich mitten hinein in ein furchtbar schlechtes Krimidrehbuch.

Bei Tee de Cologne liest der Kölner Schriftsteller Gerrit Wustmann Geschichten voll tiefschwarzem Humor, bevölkert von Verzweifelten, Verlierern und anderen Gespenstern. Er spricht über Genre­literatur, warum das Düstere Humor benötigt und wie man den Krimi retten könnte. Und weshalb die Kurzgeschichte endlich ein Revival in der Romanflut braucht.

Gerrit Wustmann, *1982 in Köln, ist freier Schrift­steller und Journalist. „Nichts daran ist witzig“ ist sein dreizehntes Buch. Für seine literarische Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet.

Eintritt: 8 Euro

Tickets unter https://t.rausgegangen.de/tickets/nichts-daran-ist-lustig-lesung-von-gerrit-wustmann

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Nichts daran ist lustig – Lesung von Gerrit Wustmann